Deutsche Meisterschaften Senioren und Seniorinnen C

Am vergangenen Wochenende fanden in Öhringen (Baden Württenberg) die diesjährigen Deutschen Meisterschaften für Senioren C und Seniorinnen C (Spieler/innen über 70 Jahre) statt. Vom SSV 1952 Torgau war die Keglerin Helene Anders startberechtigt bei diesen Meisterschaften. Der Spielmodus war 120 Wurf (25 Volle / 25 Abräumer pro Bahn). Am Start waren bei den Seniorinnen C 19 Spielerinnen, wobei 8 Spielerinnen in den Endlauf kamen.

Für Helene Anders lief der Vorlauf sehr gut. Sie war eine der ersten, welche mit dem Ergebnis von 516 Holz die 500er Marke überspielen konnte. Lange lag sie mit dem Ergebnis in Führung, bis sie im vorletzten Durchgang des Vorlaufes von Regina Kumbartzki (KV Schwarzwald) mit 527 und im letzten Durchgang des Vorlaufes von Margitta Jacob (ESV Dresden) mit 535 Holz überspielt wurde. Somit zog Helene als Drittplatzierte in den Endlauf ein, welcher am Sonntag ausgetragen wurde. Im Vorlauf hatte Helene mit sehr guten 220 Abräumern die meisten von allen Spielerinnen.
Im Endlauf am Sonntag lief es nicht ganz nach Wunsch. Helene kam zwar auf 504 Holz, jedoch reichten diese 504 Holz nicht, um auf das Siegerpodest mit zu steigen. Zu viele Fehlwürfe bei den Abräumern machten eine bessere Platzierung zu nichte..

Helene, welche auf insgesamt 1020 Holz kam, fehlten am Ende 12 Holz zur Bronzemedaille. Trotzdem ist der vierte Platz ein sehr gutes Ergebnis, denn für alle Spielerinnen herrschen sommerliche Temperaturen beim absolvieren des Wurfprogramms.

Endstand:

Pl. Name Vorname Verein VL FL Volle Abr. Fw, Ges.
G  Galke Sieglinde KFV Dessau-Roßlau 499 550 740 309 20 1049
S Schramm Ingeborg SKG Balingen 505 535 745 295 12 1040
B Jacob Margitta ESV Dresden 535 497 718 314 10 1032
4 Anders Helene SSV 1952 Torgau 516 504 692 328 17 1020
5 Fiedler Gudrun KKV Saalekreis 497 504 694 307 15 1001
6 Kumbartzki Regina KV Schwarzwald 527 471 675 323 16 998
7 Krolikowski Rosita KKV Saalekreis 506 484 687 303 18 990
8 Boesler Christa KFV Spree-Neiße 499 487 672 314 24 986
 

 

Taylor sprintet zum Landesmeister-Titel

LJS 2017 01


Leichtathletik Rund 600 sächsische Leichtathleten aus 80 Vereinen gingen bei den Wettbewerben der Sparkassen-Landesjugendspiele der U14 sowie bei den Landesmeisterschaften der U18 und U20 in Dresden am vergangenen Wochenende im Heinz-Steyer-Stadion an den Start. Vom Sparkassen-Leichtathletik-Team des SSV 1952 Torgau hatten sich insgesamt 10 Talente, aufgrund ihrer Vorleistungen qualifiziert und stellten sich der sächsischen Konkurrenz.

Landeseinzelmeisterschaften U18 im „Sprint“

Am vergangenen Wochenende fanden in Freital die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften im „Sprint“ statt. Sprint heißt, dass jeweils bei den weiblichen U18 und bei den männlichen U18 12 Keglerinnen und Kegler am Start waren. Die jeweiligen Gegner wurden vor Beginn des Spiels ausgelost. Im Anschluss spielen die gezogenen Paare jeweils 10 Volle und 10 Abräumer auf ihrer zugeteilten Bahn. Danach ist Bahnwechsel und es erfolgt erneut die Anzahl der genannten Würfe. Wär dort in der Gesamtholzzahl die meister hat, kommt eine Runde weiter. Bei Gleichstand müssen drei Würfe ins Volle Bild gespielt werden. Der Sieger ist eine Runde weiter.

Vom SSV 1952 Torgau hatte sich die U18 Spielrinn Katja Kolbe für diesen Wettkampf qualifiziert. Katja konnte in der ersten Runde ihre Gegnerin mit 2:0 besiegen (1. Satz 104:80, 2.Satz 111: 90. Im Zweiten Durchgang besiegte Katja ihre Gegnerin ebenfalls mit 2:0 (1.Satz 109:90, 2. Satz 109:103). Im Halbfinale spielte Katja 1:1 (1.Satz 98:99, 2.Satz 110:82). Nun mussten beide Spielerinnen drei Würfe ins Volle Bild spielen. Katja kam dabei auf 20 Holz, ihre Gegnerin auf 19 Holz. Somit hatte Katja das Halbfinale gewonnen und stand nun im Finale. Dort spielte sie im 1.Satz 98:91 und im 2. Satz 100:81.

Somit wurde Katja Kolbe Landeseinzelmeisterin im „Sprint“ der U18 weiblich des Keglerverband Sachsen.


LEM U18Sprint K Kolbe

KKJS Leichtathletik

Die diesjährigen Sparkassen-Kreis-Kinder- & Jugendspiele wurden am 10.06.2017 erfolgreich in Torgau ausgetragen.


B2
Bild: Siegerehrung der Kinderleichtathletik U10

Insgesamt starteten im Hafenstadion ca. 200 Sportler aus fünf Vereinen. Darunter etwa 150 in den Einzeldisziplinen in der U12-U18 und 6 Mannschaften (ca. 50 Kinder) der U8 und U10 in der Kinderleichtathletik. Insgesamt wurden in neun Altersklassen 96 Wettbewerbe ausgetragen und auch so viele Siegerehrungen durchgeführt. Wir bedanken uns bei den mehr als 80 Helfern und Kampfrichtern, die in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr im unermüdlichen Einsatz waren und die Wettkämpfe durch ihren ehrenamtlichen Einsatz abgesichert haben.


Die Ergebnisse der Einzelwettkämpfe und der Mehrkampfentscheidungen liegen als PDF vor.

3. Sponsorenlauf „Kinder laufen für Kinder“

sponsorenlauf 2017

Unser 3. Sponsorenlauf auf dem Torgauer Marktplatz war überwältigend !!!

Es gab mehr Teilnehmer, es wurde mehr gelaufen, es wurden mehr Sponsoren gewonnen und mehr Sponsorengelder eingenommen als jemals zuvor. Binnen einer Stunde wurden am Freitagabend sage und schreibe 1049 Runden oder 524,50 Kilometer gelaufen!

Hier die wichtigsten Eckdaten: Insgesamt wurden von 82 Läuferinnen und Läufern im Alter von 3 bis 44 Jahren, 1049 Runden mit einer Gesamtstrecke von 524,5 km gelaufen. Dabei wurden am Wasserstand binnen einer Stunde 500 Becher an die Läufer ausgegeben. Die meisten Runden liefen Elisa Sonntag (W10!) und Peter Richter mit jeweils 22 Runden. Die größten Summen wurden von Julia Richter 810,- €, Saskia Richter 600,- € und Peter Richter mit 582,- € eingespielt. Die meisten Sponsoren hatten Malina Richter (17) und Peter Richter (11) akquiriert. Insgesamt wurden nach der ersten Auswertung sensationelle 9.278,- € eingenommen. Dabei fehlen hier noch fünf Sponsorenverträge von Mitläufern, womit sich der Betrag noch weiter erhöhen wird.

Damit können wir unsere aktuellen Projekte zur Nachwuchsentwicklung und Förderung der Leichtathletik finanzieren. So werden 4250,- € für unsere professionelle computergestützte Zeitmessanlage eingesetzt. Diese Anlage kostet insgesamt 30.000,- €. An der Finanzierung dieser Anlage beteiligen sich auch der LC Eilenburger Land, der Krostitzer SV sowie die TSG Schkeuditz. Dazu wird das Projekt auch vom Landessportbund Sachsen, dem Leichtathletikverband Sachsen und dem KSB Nordsachsen finanziell unterstützt.

Außerdem befindet sich gerade unsere neue Kugelstoßanlage im Hafenstadion im Bau. Hierfür haben wir ca. 2.000,- € Eigenmittel und Sponsorengelder veranschlagt. Beide Anlagen werden bereits am 10.06.2017 zu den KKJS in Torgau einsatzbereit sein!

In den kommenden Monaten möchten wir uns noch eine neue Hochsprunganlage anschaffen, wobei die Kosten incl. Aluminium-Abdeckung etwa 12.000 Euro betragen werden.

Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung aller freiwilligen Helfer und aller Läufer, die zusammen mit ihren zahlreichen Sponsoren und Eltern diese tolle Veranstaltung, bei herrlichem Wetter zu diesem riesigen Erfolg verholfen haben! Unser besonderer Dank richtet sich natürlich auch an den Kreissportbund Nordsachsen und an das Küchenstudio „Erlebnis-Küchen-Kartheuser“. Ohne deren Unterstützung im Rahmen des City- Nachtlaufes wäre es nicht möglich gewesen, unseren 3. Sponsorenlauf so erfolgreich und reibungslos durchzuführen!

Nochmals vielen herzlichen Dank!
integration
BKV