+++++ Lust auf Sport? – Melde dich noch heute bei uns. Ein Probetraining kostet nur Schweiß. ;-) +++++

In Görlitz fand am Samstag der 3. Durchgang des Sächsischen Schülerpokals statt. Mit 4 Hebern war der SSV 1952 Torgau vertreten. Jeder Torgauer Sportler kehrte mit Bestleistungen zurück.

Florian Scholz, Jahrgang 2005 - Platz 2: 43kg im Reißen / 55kg im Stoßen / 14,5 sec im Sternlauf / 2,07m im Schlussweitsprung, 8,87m Kugelschocken / 15 Wiederholungen x 36kg im Bankdrücken
John-Marten Schmidt, Jahrgang 2005 – Platz 7: 24kg / 32kg / 15 sec / 1,91m / 6,36m / 12x 33kg
Tobias Ely, Jahrgang 2004 – Platz 9: 23kg / 30kg / 14,2 sec / 1,75m / 5,67m / - x 38kg
Erik Steven Berger, 2004 – Platz 8: 44kg / 60kg / 14,6 sec / 1,88m / 8,40m / - x59kg

IMG 3690

Am Samstag, d. 2.7.17 startete Michael Winzer bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend in Hostenbach/Saarland. Mit neuen Bestleistungen im Reißen (94kg), im Stoßen (120kg) und im Zweikampf (214kg) konnte Michael drei neue persönliche Bestleistungen erzielen und sich die Silbermedaille erkämpfen.

20170702 DM M Winzer
GNS 2017 John Martens


Fünf Sportler vom SSV 1952 Torgau traten Samstag früh um 5.30 Uhr den Weg ins niedersächsische Lüchow an. Zum 5. Mal fand dort der vom Landesleistungszentrum organisierte GNS-Pokal statt. Athleten aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Brandenburg, Sachsen und Polen gingen in fünf Gruppen an den Start.

Im 1. Durchgang des diesjährigen „Sächsischen Schülerpokals“ in Plauen standen Reißen, Stoßen, Klimmziehen, Schlussdreisprung, Kugelschocken und 30-Meter-Sprint auf dem Plan. 4 Gewichtheber vom SSV 1952 Torgau stellten sich diesen Disziplinen.

Mit John-Marten Schmidt und Florian Scholz gingen zwei Athleten im Jahrgang 2005 an den Start. Der Beilroder Schmidt stieg im Reißen gleich mit der neuen Bestleistung von 20kg in den Wettkampf ein und meisterte diese. Leider wollte die weitere Steigerung auf 22kg an diesem Tag nicht gelingen. Auch im Stoßen erzielte er mit 26 kg eine neue Bestleistung. In der Athletik konnte sich John-Marten vor allem über die Klimmzüge freuen. Erstmals zog er das Kinn über die Stange und das zwei Mal. Am Ende Platz 8 für John Marten. Florian Scholz hieß der zweite Starter. Der Torgauer startete mit einen leichten Infekt und konnte so nur mit angezogener Handbremse den Wettkampf bestreiten. Trotzdem schaffte er mit 40kg im Reißen und 49kg im Stoßen Lasten, die selbst im 2005er Jahrgang keiner erreichte. Dabei hatte er im Stoßen schon 52kg umgesetzt, nur wollten sie diesmal nicht von der Brust auf die ausgestreckten Arme gehen. Mit persönlichem Lob vom ehemaligen Bundes- und jetztigen Landestrainer sowie Lehrgangseinladung landete Florian diesmal auf Platz 4.

Mit vier Sportlern ging es vor kurzem nach Berlin zu den Ostdeutschen Mehrkampfmeisterschaften. Am Start waren Gewichtheber und Gewichtheberinnen der Geburtsjahre 2006 – 2002 aus Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Auf dem Programm standen neben Reißen und Stoßen mit Technikwertung noch die athletischen Disziplinen Pendellauf, Kugelschocken, Schlussdreisprung und Bankdrücken.

Im Gewichtheben des 2005er Jahrganges trumpfte vor allem Florian Scholz auf. Mit 41kg im Reißen und 51kg im Stoßen erzielte er jeweils 11kg Vorsprung! Und auch in der Athletik gab er Gas. Der Torgauer schockte die 3kg-Kugel mit 8,93m soweit wie kein anderer und seinen 5,9m im Schlussdreisprung konnten nur zwei weitere Sportler folgen. Dann die Kampfleistung im Bankdrücken: 35kg 15mal bewältigt und Florian konnte die Silbermedaille erringen. Gratulation zum Podiumsplatz!