Nikolausturnier in Merseburg

Am vergangenen Samstag lud der PSV Merseburg zum 10. Nikolausturnier in die Rischmühlenhalle an der Saale ein. Neben dem SSV 1952 Torgau folgten 29 weitere Judosportvereine dieser Einladung und somit tummelten sich knapp 400 Judoka in den Altersgruppen U 9/11/13 und 15 jeweils männlich und weiblich in der Sporthalle. Die Farben des SSV vertraten in der U15 weiblich Juliane Enkelmann - 63 kg, männlich Dennis Zalybin – 74 kg, in der Altersgruppe U 13 männlich Marcel Enkelmann – 40 kg, Kevin Vogel -40 kg und Emil Stollberg -46 kg.
Die Veranstalter ließen sich zur Eröffnung des Wettkampftages etwas besonderes einfallen und somit bekam jede Delegation ein Vereinsschild mit welchem Vertreter des Vereines zur Begrüßung in die Halle einmarschierten. Bis zum Mittag waren die Grundkämpfe der U 9 und 11 abgeschlossen und ab dem frühen Nachmittag griffen dann endlich die Starter aus Torgau mit in das Geschehen ein. Die U 13 männlich begann mit dem am stärksten besetzten Gewichtsklasse, der -40 kg, in der 16 Judoka ihre Kräfte messen wollten. Für Marcel Enkelmann endete der erste Kampf mit einer Niederlage. Er konnte seinen Lieblingswurf Ippon-Seoi-Nage nicht umsetzen und wurde zweimal mit einem Tani Otoshi (Rückwärtsfallwurf) ausgekontert. Sein Weggefährte in dieser Gewichtsklasse Kevin Vogel verlor auch seinen Auftaktkampf, weil er mit dem energischen Kampfstil seines Gegners nicht zurecht kam. Die drei weiteren Kämpfe konnte Marcel, der seine guten technischen und athletischen Fertigkeiten immer besser umsetzte, für sich entscheiden. Am Ende belohnte er sich mit Platz 3. Kevin Vogel konnte nicht seine Qualitäten einbringen. Er verlor auch den nächsten Kampf und schied damit aus. Emil Stollberg wusste sich in seiner Gewichtsklasse -46 kg mit acht Startern gut zu behaupten und belegte einen guten dritten Platz. Juliane Enkelmann musste dieses mal in der Gewichtsklasse bis 63 kg starten. Man merkte der jungen Torgauerin an, dass dies nicht ihre Gewichtsklasse ist, dennoch steckte sie in ihren Kämpfen nicht zurück und wurde am Ende mit einem dritten Platz belohnt. Für Dennis Zalybin wurde es richtig schwer, da er in der Gewichtsklasse plus 66 kg startete. Und wer einen Teil unserer gewichtigen Jugendlichen kennt weiß, in diesem Alter bringen Jungs auch schon mal etwas mehr als 80 kg mit auf die Waage. Für Dennis war es schon manchmal etwas problematisch seinen Gegner zu umfassen, geschweige denn zu bewegen. Und so belegte er in einem mit acht Teilnehmern gut besetztes Starterfeld eine sechsten Platz. Ein besonderer Höhepunkt an diesem Wettkampftag stellt der Besuch von Luise Mahlzahn, Olympia Fünfte in ihrer Gewichtsklasse in Rio, dar. Trainer Timo Thieme lies es sich nicht nehmen,um für seine Schützlinge ein paar Autogrammkarten und ein gemeinsames Gruppenfoto zu organisieren. Gut gelaunt traten am frühen Abend die Torgauer Judoka die Heimreise an.

20161203 Merseburg