Landeseinzelmeisterschaften U18 im „Sprint“

Am vergangenen Wochenende fanden in Freital die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften im „Sprint“ statt. Sprint heißt, dass jeweils bei den weiblichen U18 und bei den männlichen U18 12 Keglerinnen und Kegler am Start waren. Die jeweiligen Gegner wurden vor Beginn des Spiels ausgelost. Im Anschluss spielen die gezogenen Paare jeweils 10 Volle und 10 Abräumer auf ihrer zugeteilten Bahn. Danach ist Bahnwechsel und es erfolgt erneut die Anzahl der genannten Würfe. Wär dort in der Gesamtholzzahl die meister hat, kommt eine Runde weiter. Bei Gleichstand müssen drei Würfe ins Volle Bild gespielt werden. Der Sieger ist eine Runde weiter.

Vom SSV 1952 Torgau hatte sich die U18 Spielrinn Katja Kolbe für diesen Wettkampf qualifiziert. Katja konnte in der ersten Runde ihre Gegnerin mit 2:0 besiegen (1. Satz 104:80, 2.Satz 111: 90. Im Zweiten Durchgang besiegte Katja ihre Gegnerin ebenfalls mit 2:0 (1.Satz 109:90, 2. Satz 109:103). Im Halbfinale spielte Katja 1:1 (1.Satz 98:99, 2.Satz 110:82). Nun mussten beide Spielerinnen drei Würfe ins Volle Bild spielen. Katja kam dabei auf 20 Holz, ihre Gegnerin auf 19 Holz. Somit hatte Katja das Halbfinale gewonnen und stand nun im Finale. Dort spielte sie im 1.Satz 98:91 und im 2. Satz 100:81.

Somit wurde Katja Kolbe Landeseinzelmeisterin im „Sprint“ der U18 weiblich des Keglerverband Sachsen.


LEM U18Sprint K Kolbe