Vereinsmannschaftsmeisterschaft der Seniorinnen

Am Sonntag fanden die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Seniorinnen in Markranstädt statt. Für diesen Wettbewerb hatte sich die Seniorinnenmannschaft vom SSV 1952 Torgau, aufgrund des 1. Platzes bei dem Ausscheid im Keglerverband  Nordsachsen, qualifiziert.

Bei dem Wettkampf in Markranstädt waren neben der SSV -Mannschaft noch die Mannschaften von SK 1990 Markranstädt und vom KSV 51 Bennewitz vertreten. Der Titelverteidiger  Post Leipzig trat nicht an. Die Seniorinnen mussten das Wurfprogramm von 120 Würfen absolvieren. Dabei wurden Punkte vergeben, d.h. nach jedem Durchgang bekam die Spielerin die die meisten Holz gespielt hatte,  vier Punkte, das zweitbeste Ergebnis 3 Punkte und so weiter.

Vom SSV ging Heidemarie Pabst als 1. Spielerin in die Bahnen. Sie konnte bei ihrem Spiel insgesamt 11 Satzpunkte erspielen, bei einem Ergebnis von 483 Holz. Diese 483 Holz bedeuteten zugleich Bahnrekord für Seniorinnen C-Spielerinnen (Ü70). Die Bennewitzerin Katrin Eßrich kam auf 16 Satzpunkte bei 479 Holz und die Spielerin Gabi Schlegel von Markranstädt kam auf 10 Satzpunkte bei 487 Holz. Im 2. Durchgang ging für den SSV Brigitte Spinn an den Start. Sie spielte gegen Antje Todte von Bennewitz und Ines Seifert von Markranstädt. Brigitte kam wie Heidemarie auf 11 Satzpunkte bei 466 Holz. Todte kam auf 15 Satzpunkte (509 Holz) und Seifert auf 10 Satzpunkte (453 Holz).

Beate Schütze war als 3. Starterin  vom SSV an der Reihe. Sie kam auf 10 Satzpunkte bei 494 Holz. Gabriele Gerlach von Bennewitz kam auf 13 Satzpunkte bei 532 Holz und Margit Rieß von Markranstädt auf 13 Satzpunkte bei 548 Holz. Im letzten Durchgang war dann vom SSV Birgit Kluge dran. Sie erspielten 10 Satzpunkte bei 510 Holz. Yvonne Lindenhain von Bennewitz kam auf 16 Satzpunkte bei 584 Holz (Bahnrekord Seniorinnen A) und Annett Roick von Markranstädt kam auf 10 Satzpunkte bei 475 Holz.

Am Ende siegte Bennewitz mit insgesamt 60 Satzpunkten. Die SSV Mannschaft verpasste um einen Satzpunkt die Silbermedaille. Diese holte sich Markranstädt mit 43 Satzpunkten vor SSV Torgau mit 42 Satzpunkten.

Der KSV 51 Bennewitz hat sich als Erstplatzierter für die Sächsischen Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert.



Foto: v.l.n.r: Brigitte Spinn, Beate Schütze, Birgit Kluge, Heidemarie Pabst