Sonntag, 21. Oktober 2018

Hallen-Landesmeisterschaft des Sächsischen Schützenbundes

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Bei der am 17.01.2015 in Döbeln ausgetragenen Hallen-Landesmeisterschaft des Sächsischen Schützenbundes (SSB) traten fünf Torgauer Bogensportler an. Vormittags waren die Kinder-, Compound- und Altersklassen an der Reihe. Albrecht Strohmer startete dieses Mal in der Klasse Senioren Recurve. Er lag schon in der 1. Runde auf Platz 1 und hatte sich ein kleines Polster für die 2. Runde geschaffen. In der 2. Runde schoss sein Konkurrent Stephan Vorrath (MoGoNo Leipzig) zwar fünf Ringe mehr als er, doch durch sein kleines Polster aus der 1. Runde konnte er sich am Ende mit 520 Ringen den Landesmeister-Titel sichern.
Valentin Kühne (Schüler B/Compound), der beim Wettbewerb des Schützenbundes auf eine kleinere Auflage als beim Bogensportverband schießen musste, war mit seiner Ringzahl von 489 sehr unzufrieden. Doch bei der Siegerehrung gingen die Mundwinkel wieder nach oben. Stolz empfing er die Goldmedaille und konnte sich über den Titel Landesmeister freuen. Vater Sebastian Kühne (Herren Compound) lag nach der 1. Runde mit 258 Ringen auf Platz 5. Doch leider konnte er sich in der 2. Runde nicht mehr wie seine Konkurrenten steigern und rutschte mit summa summarum 511 Ringen auf Platz 6 ab. Leider verlief für die Torgauer der Nachmittag dieser Meisterschaft nicht so erfolgreich: Am Start waren Jürgen Beer (Herren Recurve), Eik Dröschel (Herren Recurve) und Michaela Beer (Damen-Klasse). In diesen Klassen wird der Landesmeister im Finale ermittelt. Das bedeutet: Die besten (ersten) acht Schützen müssen dann noch gegeneinander antreten. Eik Dröschel, der in der 1. Runde noch besser geschossen hatte als der spätere Landesmeister, rutschte leider in der 2. Runde auf Platz 9 ab und konnte sich somit nicht für das Finale qualifizieren. Jürgen Beer ging mit Platz 4 in das Finale und musste sich 6:0 gegen Matthias Wohlfahrt (Mogono Leipzig) geschlagen geben.

Auch bei Michaela Beer sah es nicht anders aus. Mit Platz 6 trat sie im Finale gegen die Drittplatzierte, Anna Krauthahn (SV Niederau), an. Leider konnte sie kein Match für sich entscheiden und beendete die Meisterschaft mit 0:6 Punkten. Trotz alledem war diese Meisterschaft ein großer Erfolg für die Torgauer Bogenschützen – holten sie doch zwei Landesmeister-Titel.