Mittwoch, 25. April 2018

Hallen-Landesmeisterschaft des Sächsischen Bogensportverbandes

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Am 24.01.2015 fanden in Döbeln die Sachsenmeisterschaften des Sächsischen Bogenschützenverbandes statt.
Für den SSV 1952 Torgau starteten Jürgen Beer (Herren Recurve), Albrecht Strohmer (Herren Ü55 Recurve) und Michaela Beer (Damen Ü 40 Recurve) sowie Valentin Kühne (U12 männlich Compound). Albrecht Strohmer schoss recht ausgeglichen, konnte sich aber diesmal nicht gegen seinen Konkurrenten Stephan Vorrath (MoGoNo Leipzig) durchsetzen. Mit 520 Ringen holte er am Ende die Bronzemedaille.
Vereinskollege Jürgen Beer, der in der wie zumeist stark besetzten Herren-Klasse (24 Starter) schoss, konnte sich mit 522 Ringen im Mittelfeld platzieren. Dort ging es mit den Ringzahlen sehr eng zu. Bastian Voigt vom FC Aue (10. Platz) hatte ebenso 522 Ringe, aber dieser schoss 20 Zehner. J. Beer mit 18 Zehnern landete daher auf Platz 11. Matthias Wohlfahrt (MoGoNo Leipzig) war mit 523 Ringen Neunter. Michaela Beer, in der Damen-Klasse, kam mit 479 Ringen nur auf Platz 5.

Da Eik Dröschel verletzungsbedingt ausfiel, musste für die Mannschaft Michaela Beer einspringen. Als Mannschaft kamen die drei mit ihrem Gesamtergebnis von 1521 Ringen auf Platz 7 von ingesamt zwölf Mannschaften. Zudem vertrat die Torgauer Farben und die des SSV 1952 U12-Schütze Valentin Kühne (Compound). Bei dieser Meisterschaft konnte er mit sehr viel Ruhe und Konzentration seine bisherige Bestleistung noch einmal übertreffen. Mit 526 Ringen wurde Valentin Sachsenmeister in seiner Klasse. In der nächsthöheren Altersklasse U14 Compound hatte der Sachsenmeister gerade mal 500 Ringe. Nun gilt es für Valentin, für die Deutsche Meisterschaft Ende März zu trainieren, denn es besteht die Möglichkeit auf eine Platzierung auf den vorderen Rängen.