Mittwoch, 25. April 2018

Jahresabschlussfeier der Sektion Jiu – Jitsu mit interessanten Gaudiwettkämpfen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Am 08.12.2017 führte die Sektion  Jiu – Jitsu ihre sportliche Jahresabschlussfeier mit einigen interessanten und lustigen  Wettkampfspielen durch, um den Wanderpokal an einen neuen Sieger weiterzugeben. Die Spiele wurden durch den Vorjahressieger, Sportfreund Felix Ende, geleitet.Zunächst absolvierten alle Teilnehmer in Dreiergruppen einen Liegestützkampf, wobei  jeweils derjenige aufgeben musste, der dreimal außer mit den Händen und Füßen, die Tatami berührte.
Die Sportfreunde Tina Schmidt, Patrick Krenkel und Marian Leifer gingen siegreich aus diesem Spiel hervor und mussten nun ein Quiz mit zahlreichen Fragen aus dem Budobereich beantworten. Dabei hatten Sie auch einen Joker und konnten jemand aus dem Publikum befragen, wenn sie sich bei der Beantwortung einer Frage nicht sicher waren. Leider war der Joker nicht unbedingt hilfreich.Die Profiquizer Patrick Krenkel und Marian Leifer erreichten jeweils 9 Punkte und es erfolgte ein Stechen mit einem Reaktionsspiel. Wenn der Spielleiter mit den Händen eine gezogene Pistole andeutete, mussten die Spieler die Hände hoch nehmen, wenn er die Hände hochnahm mussten die Spieler mit beiden Händen eine gezogene Pistole darstellen.Als reaktionsstärkster Spieler konnte der Gewinner  aus dem Jahr 2015, Marian Leifer, den Wanderpokal wieder in Empfang nehmen. Darin befand sich natürlich auch ein Aufgabenzettel für das nächste Jahr, verbunden mit der Verpflichtung, die kommenden Weihnachtswettkämpfe auszurichten.Nach den Wettkampfspielen erfolgte die Verabschiedung des langjährigen Übungsleiters. Die Sportfreunde Dennis Sarnoch und Tommy Fuchs, welche ab Januar 2018 das Jiu – Jitsu – Training leiten, überreichten Michael Czabok ein handgeschmiedetes Katana.Im Anschluss gab es reichlich leckeres Essen,  Getränke und viele Gesprächsthemen, wobei auch über das Alter und die Leistungsfähigkeit diskutiert wurde. Wirklich ein interessantes Thema.