Sonntag, 21. Oktober 2018

Taylor Elter startet erstmals für Landesauswahl

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Sachsen siegt beim Mitteldeutschen-Ländervergleich der U14 in Thüringen

Leichtathletik Jedes Jahr im September treffen sich die Auswahlmannschaften der U14 von Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen zu ihrem jährlichen Ländervergleich. Am 8. September wurde dieser Wettkampf im Kurt-Neubert-Sportpark im thüringischen Sömmerda ausgerichtet. In diesem Jahr hatte sich mit Taylor Elter vom Sparkassen Leichtathletik Team des SSV 1952 Torgau wieder ein Athlet für die Landesauswahl qualifizieren können. Jedes Bundesland stellt dabei die drei besten Athleten aus den Landesmeisterschaften der U14 (Jahrgänge 2006/2006 auf. Taylor durfte sich, aufgrund seiner Leistungen im Weitsprung und im Hochsprung, gleich zweifach mit der starken Konkurrenz aus Mitteldeutschland messen. In beiden Disziplinen stellte er zu diesem Saisonhöhepunkt, sowohl im Weitsprung mit 5,10 m und im Hochsprung mit übersprungenen 1,50 m, exakt seine persönlichen Bestleitungen ein. Damit konnte das Talent aus Groswig seinen Teil zum Gesamtsieg der sächsischen Auswahl beitragen. Der spannende Wettkampf entschied sich am Ende mit einem sehr knappen Ergebnis:  Mit nur 2 Punkten Vorsprung gewann die Sachsenauswahl (146) vor der Auswahl von Thüringen (144). Das Team aus Sachsen-Anhalt (131) belegte den 3. Platz.

20180909 LA Laenderkampf 02Taylor Elter (M13) vom SSV 1952 Torgau hier beim Länderkampf mit der Fahne vom Leichtathletik-Verband Sachsen steuerte vier Punkte zum Gesamtsieg der Sachsenauswahl bei.

Bild oben. Diese Nordsachsen haben einen großen Anteil am Gesamtsieg der sächsischen Auswahl. Stolz präsentieren sie den Siegerpokal im Ländervergleich 2018. Hintere Reihe v.l.: Luis Michelmann (LAC Schkeuditz), Helen Hoppe,  Lotte Heimpold, Marvin Storm (LC Eilenburger Land) Untere Reihe: Taylor Elter (SSV 1952 Torgau), Alexa Tischer, Paula Fromm, Freddy Fromm (LC Eilenburger Land) Es fehlt Jan Hagen Müller vom LC Taucha.