+++++ Lust auf Sport? – Melde dich noch heute bei uns. Ein Probetraining kostet nur Schweiß. ;-) +++++

Sparkassen Kinder- und Jugendspiele im Judo

Am vergangenen Sonnabend, 21. Mai 2016 fanden in der Wasserturmsporthalle Torgau die diesjährigen Sparkassen Kinder- und Jugendspiele im Judo statt. Erstmals als kreisoffener Judowettkampf veranstaltet, konnten neben den regelmäßigen Teilnehmern aus Torgau, Schildau, Eilenburg, Taucha, Delitzsch und Schkeuditz auch Leipziger und Chemnitzer begrüßt werden. In vier Altersklassen (U9, U11, U13, U15) und insgesamt 37 verschiedenen Gewichtsklassen waren 101 Kinder und Jugendliche am Start, davon 37 Mädchen.

2016 JudoKKJS 01

Landeseinzelmeisterschaften in Markranstädt

Am vergangenen Wochenende fanden auf der 10 Bahnanlage in Markranstädt die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften über 120 Wurf statt.  Vom SSV 1952 Torgau hatte sich dafür Helen Brokowa, aufgrund ihres Bezirksmeistertitels bei den Juniorinnen (U23w), qualifiziert.
Am Samstag musste Helen den Vorlauf spielen. Dies war für sie keine leichte Aufgabe, da sie aufgrund eines Unfalls in der Woche körperlich angeschlagen war. Bei der Absolvierung der 120 Wurf kam Helen dabei auf 522 Kegel. Mit diesem Ergebnis belegte sie im Vorlauf Platz 7 und war somit beim Endlauf am Sonntag startberechtigt.
Im Endlauf konnte Helen, vor allen auf den letzten beiden Bahnen, überzeugen. Sie kam dabei auf 533 Kegel. Nun musste man warten, was das Gesamtergebnis von 1053 Kegel in der Endabrechnung Wert ist.

Nach Beendigung des Endlaufs stand fest, Helen belegte den sechsten Platz in der Gesamtwertung. Ihr fehlten ganze 11 Kegel zur Bronzemedaille und Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.

Endstand:

1. Sandra Vogel, VfB Eintracht Fraureuth, 1090 Kegel
2. Julia Lange, Hohnstädter SV, 1070 Kegel
3. Laura Vollstädt, ATSV Freiberg, 1063 Kegel
4. Melissa Pieschel, Crimmitschauer KV, 1062 Kegel
5. Jessica Wolff, VfB Eintracht Fraureuth, 1059 Kegel
6. Helen Brokowa, SSV 1952 Torgau, 1053 Kegel
7. Michelle Mückan, KSV Freital, 1047 Kegel
8. Adriana Hey, SV Motor Mickten Dresden, 1037 Kegel


Norm-Samstag in Bad Düben

SSV-Nachwuchs bei Mehrkampf-Kreismeisterschaft sehr erfolgreich

Wie in jedem Jahr wurden die diesjährigen Mehrkampf Sparkassen-Kreis-Kinder- und Jugendspiele im Stadion der Bundespolizei in Bad Düben ausgetragen. Bei diesem Wettkampf konnten sich die Nachwuchsathleten vom Sparkassen-Leichtathletik-Team des SSV 1952 Torgau einer Standortbestimmung unterziehen. Dabei traten bereits am vergangenen Samstag die Altersklassen der U10 im Dreikampf, die U12 und U14 im Fünfkampf und die U16 in den Blockmehrkämpfen an. Als erstes Saisonziel wurde in der U12 und U14 das Erfüllen der ersten E-Kader-Normen anvisiert.

Bereits in bestechender Frühform zeigten sich die Nachwuchstalente Annabell Raue, Marie Ismer (beide W10) und Johanna Pötzsch (W11). Alle drei schafften die E-Kader-Norm mit klasse Einzelergebnissen in den Disziplinen Sprint, Hürdensprint, Weitsprung, Ballwurf und 800-m-Lauf auf Anhieb im ersten Versuch. Weitere hoffnungsvolle Ergebnisse erzielten Luis Schiemann (M10) und Marissa Richter (W12), welche die geforderten Normwerte nur knapp verfehlten. Auch bei den Jüngsten der Altersklassen der U10 fallen ganz besonders die tollen Leistungen von Julia Richter und Lotta Winkler (beide W9) im Dreikampf auf. Die Ergebnisse der U12 und U10 zeigen, dass sich aus unseren Reihen neue Nachwuchstalente entwickeln mit denen wir hoffnungsvoll auf die kommenden Jahre blicken können.

In der U16 starteten krankheits- und verletzungsbedingt nur drei Torgauer Athleten in erfahrungsgemäß kleinen Starterfeldern. Das beste Ergebnis lieferte hier Tom Merseburg ab, der mit 2517 Punkten Gold gewann und die Norm für die Deutschen Meisterschaften im Blockmehrkampf Sprint/Sprung um nur 83 Punkte verfehlte.

Vor allem in den jüngeren Altersklassen waren teils große Starterfelder zu verzeichnen. Zu den abschließenden Siegerehrungen wurden die besten 6 aus jeder Altersklasse geehrt. Aus den Reihen der Torgauer wurden insgesamt 12 der 22 Starter für ihre Leistungen geehrt. Zusätzlich durften sich die Mädels der U10 und der U12 über Platz 2 und damit Silber in der Mannschaftswertung freuen.

Ein gelungener Saisonauftakt zur 12. „Hartmut Riegert“-Schülergala

Am 1. Mai lud der SV Großbardau zur 12. „Hartmut Riegert”-Schülergala in das Stadion der Freundschaft nach Grimma ein. Für viel Leichtathleten der Region Leipzig und angrenzenden Kreisen ist es alljährlich die erste Möglichkeit zur Standortbestimmung nach dem Wintertraining und den absolvierten Trainingslagern im Frühjahr. Vom Sparkassenleichtathletik Team des SSV 1952 Torgau nutzten dreißig Sportler die Möglichkeit sich in den verschiedenen Lauf/Sprung/Wurfdisziplinen sowie im Dreikampf der Alterklasse U10 zu testen. Die Bilanz nach einem langen Wettkampftag konnte sich sehen lassen. Mit 45 Top 6 Platzierungen und davon 29 Medaillen war es ein erfolgreicher Saisonauftakt für Athleten, Trainer und mitgereisten Eltern.

Landeseinzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren

Am vergangenen Wochenende fanden die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren statt. Die Senioren A mussten ihren Vorlauf beim Kegelverein in Falkenstein spielen. Die Seniorinnen C traten in Mittweida an. Die Wettkämpfe  bei allen Seniorenaltersklassen mussten über  120 Wurf  (15Volle/15 Abräumer pro Bahn) gespielt werden.

Vom SSV 1052 Torgau hatten sich bei den Senioren A (Ü50) Uwe Langbein und bei den Seniorinnen C (Ü70)  Helene Anders, aufgrund ihrer guten Leistungen bei den Bezirkseinzelmeisterschaften, qualifiziert.
Uwe Langbein kam bei seinem Vorlauf am Samstag  in Falkenstein auf insgesamt 539 Kegel (374 Valle / 165 Abräumer).  Diese reichten leider nicht aus, den Endlauf am Sonntag in Mittweida zu erreichen. Uwe belegte demzufolge von den 20 Startberechtigten Platz 15.
Helene Anders, welche ihren Vorlauf bereits am Freitag in Mittweida spielte, erreichte 503 Kegel (Volle 363 Abräumer 149). Mit diesem Ergebnis belegte Helene nach dem Vorlauf Platz 6 und war somit beim Endlauf am Sonntag, wieder in Mittweida, startberechtigt.
Beim Endlauf zeigte Helene Anders ihr ganzes Können im Kegelsport. Sie spielte ausgezeichnete 547 Kegel ( 363 Volle 184 Abräumer) und wurde mit einem Gesamtergebnis von 1050 Kegel Landeseinzelmeisterin bei den Seniorinnen C.
Damit ist Helene Anders, wie schon im Jahr 2014, startberechtigt bei den Deutschen Meisterschaften, welche in diesem Jahr in Sangerhausen, vom 27.05.2016 - 29.05.2016,  ausgetragen werden.

Der Vorstand der Abteilung Kegeln gratuliert Helene Anders zu diesem tollen Erfolg und wünscht „GUT HOLZ“ bei den Deutschen Meisterschaften.