Dienstag, 11. Dezember 2018

Mitgliederversammlung beim SSV 1952 Torgau e.V.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Am 25. Mai fand die turnusgemäße Mitgliederversammlung des Jahres 2018 mit der Neuwahl des Vorstandes im Gasthof Welsau statt. Der Rechenschaftsbericht wurde  in diesem Jahr von Vizepräsident Mario Holike auf Grund einer Erkrankung des Präsidenten Bernd Karau abgegeben. Darin wurde bilanziert, dass auch das vergangene Jahr wiederum sehr erfolgreich sowohl auf sportlichen, vereinsorganisatorischen und wirtschaftlichen Gebiet war. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern, ehrenamtlichen Helfern und den vielen Sponsoren für deren Einsatz und die finanzielle Unterstützung der Vereinsarbeit.

Die aktuellen Statistiken (Download als PDF) zeigen, daß der SSV 1952 Torgau weiterhin der zweitgrößte Sportverein im Landkreis Nordsachsen ist.

Derzeit treiben 708 Mitglieder aktiv Sport im Verein. Der Anteil an Kindern und Jugendlichen liegt bei 35%. In 12 Abteilungen wird bei uns Sport getrieben. Leichtathletik mit 172 Mitgliedern, Budokai (asiat.Kampfsport) mit 162 und mittlerweile der Gesundheitssport mit 133 Mitgliedern sind unsere größten Abteilungen. 65 Übungsleiter sind beim SSV tätig, davon besitzen 45 eine gültige Lizenz des LSB bzw. eines Fachverbandes und sind Woche für Woche für unseren Verein im Einsatz. 10 Vereinsmitglieder arbeiten in leitenden Funktionen in Dachorganisationen und Fachverbänden aktiv mit.

Im Bericht wurde natürlich auch auf die Erfolge und Höhepunkte im Vereinsleben des vergangenen Jahres ein Fazit gezogen. Hervor gehoben wurden hier vor allem die Leistungen unserer Leichtathleten und Gewichtheber. Namentlich sind hier Tim Erdmann (Leichtathletik), Julian Pianski (Gewichtheben) und Torsten Kammer (Kraftsport) besonders zu erwähnen. Beiden Abteilungen wurden auch nicht zuletzt deswegen, der Titel Talentzentrum des Landes verliehen.
Nicht vergessen dürfen wir unsere Freizeitsportgruppen. Hier geht es in erster Linie um die Freude am Sport treiben  in der Gemeinschaft und um körperliche Fitness. Dabei standen Spaß und viel Freude im Mittelpunkt.
Erwähnt sei an dieser Stelle, daß die meisten Vereinsmitglieder eine hohe Einsatzbereitschaft bei der Organisation von Sportveranstaltungen zeigten. Davon konnten sich auch anlässlich unseres 65. Vereinsjubiläums, was der Verein im Jahr 2017 beging, viele Gäste aus Wirtschaft, Kommunalpolitik und Eltern auf unserer Festveranstaltung  in der Vereinseigenen Südringturnhalle überzeugen.
Nach den Ausführungen von Mario Holike folgten der Finanzbericht und der Bericht der Kassenprüfer. Den Mitgliedern konnte mitgeteilt werden, dass, auf Grund der soliden Arbeit des Vorstand, alle Kriterien eines  geordneten Haushalts vorlag. Sven Kaminski konnte der Mitgliederversammlung verkünden, dass der Verein auf grundsoliden wirtschaftlichen Füssen steht und für die kommenden Jahre für die bevorstehenden Aufgaben gewappnet ist. Dies bestätigten auch die Kassenprüfer in ihrem Bericht und empfahlen der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes.

Bevor es dann zur Neuwahl des Vorstandes kam, musste in zwei Punkten die Satzung geändert werden, was auch einstimmig angenommen wurde.

Dementsprechend wurde für die nächsten vier Jahre folgender Vorstand gewählt:
Präsident: Bernd Karau
Vizepräsident: Sven Kaminski
Vizepräsident: Heiko Trinks
Organisationsleiter: Mirko Stock
Beisitzer: Mario Erdmann
Beisitzer: Mario Holike
Beisitzer: Frank Robrecht

Kassenprüfer des Vereins:
Gritt Stephan
Kathrin Czabock

Der langjährige Vizepräsident Heinz Klemm wurde aus dem Vorstand verabschiedet. Die Mitgliederversammlung dankte Heinz Klemm für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand und überreichte ihm ein Ehrenpräsent. Gleichzeitig wurde Silvana Ochelka aus dem Vorstand verabschiedet, die aber zukünftig als Datenschutzbeauftragte des Vereins tätig sein wird.

In seiner Schlussrede dankte der Vizepräsident für das entgegengebrachte Vertrauen und forderte alle Mitglieder auf, weiterhin aktiv am Vereinsleben teilzunehmen. Der SSV 1952 Torgau e.V. soll weiterhin die positive Entwicklung nehmen, die er sich in den letzten Jahren schon genommen hat.