Montag, 17. Juni 2019

Erfolgreich beim Schülerpokal in Plauen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Ziel der Gewichtheber vom SSV 1952 Torgau war am Samstag Plauen, die Stadt der Spitze,. Der 2. Durchgang der Sichtungsreihe „Sächsischer Schülerpokal 2019“ stand auf dem Programm. Neben dem Gewichtheben wurden die athletischen Disziplinen Schlussweitsprung, Bankdrücken (prozentual entsprechend dem Alter), Kugelschocken und dem 30-m-Sprint abverlangt. Auch durften alle ihre turnerischen Fähigkeiten entsprechend der Kaderüberprüfung präsentieren.  Die Jüngsten zeigten ihr Können noch im Kastenbummerranglauf.

Im ältesten Jahrgang, der AK 14, starteten gleich drei Athleten. Mit Florian Scholz trat der führende in der Jahreswertung an die Hantel. Im Reißen bewältigte er die neue Bestleistung von 74kg, was einen Vorsprung von 24kg auf die Konkurrenz bedeutete. Im Stoßen legte er noch eine Schippe drauf und die neue Bestleistung von 88kg bedeuteten einen Vorsprung von 27(!)kg für den 14jährigen. Mit 2,51m im Schlussweitsprung sprang er über 20cm weiter wie die Konkurrenz und schneller wie seine 4,7sec im 30-Meter-Sprint war keiner. Im Bankdrücken konnte Florian recht locker 15 mal 54kg bewältigen. Am Ende mit erzielten 555,6 Punkten knapp 40kg Vorsprung. Platz 1 in der Tageswertung sowie die Führung in der Jahreswertung ausgebaut. Ein gutes Ergebnis  für den sächsischen Perspektivkader.

Ebenfalls zeigte John-Marten Schmidt, das er an Kraft zugelegt hat. Im Reißen mit 45 und48kg zwei Bestleistungen. Im Stoßen stieg er gleich mit Bestleistung ein und bewältigte am Ende 56kg. Stark waren für John-Marten auch die erzielten 5,1 sec im Sprint und die starken 10 Wiederholungen mit 50kg. Der junge Torgauer belegte am Ende Platz 7. Der Dritte im Bunde war Paul Lichtenwald. Paul hob im Reißen mit 37kg und im Stoßen mit 38kg ebenfalls Bestleistungen. Mit 2,14m im Schlussweitsprung konnte er in dieser AK die drittbeste Leistung erzielen. Auch die geschafften 10 Wiederholungen mit 41kg im Bankdrücken waren ein Bestwert für ihn. Am Ende ein verdienter Platz8.

Aaron Helbig war der jüngste Athlet der Veranstaltung. Der 8jährige zeigte der Konkurrenz in der AK bis 10 Jahre, dass er fleissig trainiert hat. Und er konnte gut und sicher 7kg im Reißen bewältigen. In der Athletik drückte Aaron stark 14kg 15 mal im Bankdrücken. Toll waren auch seine 5,5 sec im Sprint. Mit Platz  4 ein guter Wettkampf für das hoffnungsvolle Talent aus Torgau.

In der Mannschaftswertung erzielten die Torgauer einen guten Platz 5 von 13 gestarteten Mannschaften.