Dienstag, 11. Dezember 2018

1. Bezirksliga Herren

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
BSC Motor Rochlitz I   -   SSV 1952 Torgau I      (3014)   4     -     4   (2924)

Zum dritten Punktspiel in der laufenden Saison reisten die Torgauer nach Rochlitz. Nachdem man nun die beiden ersten Spiele leider verloren hatte, wollte man in Rochlitz punkten. Dieses Vorhaben wurde aber ein wenig getrübt, durch die Schulterverletzung vom Stammspieler Uwe Langbein. Das Starterpaar vom SSV bildeten Tobias Hanke und Max Kolbe. Ihre Gegner waren Jörg Arnold und Werner Hofmann. Tobias gewann die erste Bahn, verlor die zweite konnte aber die beiden nächsten Bahnen wieder siegreich gestalten und mit 519 Holz den MP für Torgau holen. Sein Gegenüber lies 456 Holz ins Protokoll eintragen. Max gewann die ersten beiden Bahnen. Musste sich aber auf den zwei nächsten Bahnen geschlagen geben. Trotzdem bekam der SSV die MP, da Max auf 496 Holz und Werner auf 483 Holz kam. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 2:0 MP für Torgau. Auch in der Gesamtkegelzahl lagen die Torgauer mit 76 Holz in Führung. Im zweiten Durchgang spielten für den SSV Ralf Marks und Ersatzmann aus der zweiten Mannschaft Bernd Sickert. Ralf hatte keine Chance gegen Wolfgang Hofmann. Er verlor alle vier Bahnen bei 434 Holz. Dies konnte Hofmann ausnutzen, welcher auf 531 Holz kam und den MP für Rochlitz holte. Bernd, welcher gegen Robert Richter spielte, machte ein sehr gutes Spiel. Er gewann die ersten beiden Bahnen, musste zwar die nächsten zwei Bahnen abgeben, aber seine 519 Holz reichten zum MP für Torgau, da Richter auf 494 Holz kam. Mit einem Vorsprung von 3:1 MP für die Gäste wurde der letzte Durchgang eröffnet. Dabei hatten die SSVer noch 4 Holz plus auf ihrem Konto. Im letzten Durchgang waren für den SSV Michael Scheibner und Mario Holike in den Bahnen. Sie spielten gegen Ronald Horn und Axel Funk. Michael erwischte einen Rabenschwarzen Tag. Er verlor alle Bahnen mit 436 Holz, bei 544 Holz für Horn. Dies bedeutete MP für Rochlitz. Mario konnte drei Bahnen gegen Funk gewinnen. Auf der letzten Bahn spielten beide unentschieden. Damit ging der MP nach Torgau. Nun führten zwar  die Torgauer mit 4:2 MP, doch die letzten zwei zu vergebenen MP gingen nach Rochlitz, da diese im Gesamtergebnis von 3014 zu 2924 besser waren. Die Spiel endete demzufolge mit einem Unentschieden von 4:4 MP. Somit hatte die SSV Mannschaft den ersten Punkt in der neuen Spielserie geholt. Dieser sollte auftrieb geben, für das nächste Heimspiel am kommenden Wochenende gegen Markranstädt.