Donnerstag, 15. November 2018

SSV 1952 Torgau I  -  Post SV Leipzig I (Damen)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

1.Bezirksliga Frauen

SSV 1952 Torgau I  -  Post SV Leipzig I          (3035)     3     -     5     (3172)

Die SSV Frauen hatten am Wochenende Heimrecht gegen die Vertretung von Post SV Leipzig. In diesem Spiel mussten die Torgauer Frauen auf die Stammspielrinnen Melanie Zimpel  und Beatrice Jittler verzichten. Demzufolge kam Antje Kolbe aus der 3.Damenmannschaft zu ihrem zweiten Punktspieleinsatz in dieser Saison. Genannte bildete auch das Starterpaar des SSV mit Kerstin Lade. Sie traten gegen Katrin Apfeld und Nicole Gries an. Antje konnte trotz großer Anstrengungen keine Bahn gegen Gries gewinnen. Sie kam auf 425 Holz und Gries auf 498 Holz, was MP für Post Leipzig bedeutete. Auch Kerstin hatte an diesem Tag keine Chance gegen eine gut aufspielende Gegnerin. Sie verlor mit 481 Holz alle Bahnen zu guten 564 Holz und der MP ging ebenfalls nach Leipzig. Die guten 564 Holz von Katrin Apfeld bedeuteten neuen Bahnrekord für Seniorinnen A Spielerinnen. Somit lagen die Gäste mit 2:0 MP und 156 Holz in der Gesamtkegelzahl in Führung. Im zweiten Durchgang spielten für den SSV Franziska Taubert und Kathrin Förster. Ihre Gegnerinnen waren Josephine Gesell und Bettina Kuyumdjan. Franziska fing auf der ersten Bahn gut an und gewann diese. Die zweite verlor sie mit 3 Holz. Auf der dritten ging sie wieder als Siegerin hervor, ehe sie aber die letzte Bahn abgeben musste. Da Franziskas Endergebnis aber 541 Holz zu 536 Holz für ihre Gegnerin lautete, ging der MP an die Torgauer Frauen. Kathrin konnte gegen  Kuyumdjan nur eine Bahn mit insgesamt 465 Holz gewinnen. Ihre Gegnerin kam auf 516 Holz und holte den MP für Leipzig. Mit einem Rückstand von 3:1 MP und einer Gesamtkegelzahl von - 202 Holz gingen das Schlusspaar Silvana Ochelka und Diana Lange vom Gastgeber in die Bahnen. Sie spielten gegen Elke Bock und Katja Wießner. Silvana gewann die ersten beiden Bahnen, verlor die dritte, konnte aber die letzte Bahn, trotz auftretender Verletzung beim 102 Wurf,  wieder für sich entscheiden und mit 541 Holz zu 518 Holz den MP für Torgau holen. Diana verlor die erste Bahn. Auf den drei folgenden Bahnen konnte sie sich enorm steigern, diese gewinnen und mit sehr guten 582 Holz gegenüber 540 Holz den MP für Torgau holen. Die 582 Holz von Diana bedeuteten zugleich Frauen Bahnrekord. Nun stand es nach MP 3:3 unentschieden. Da aber der Rückstand in der Gesamtholzzahl von 3172 für Leipzig und 3035 für Torgau  zu hoch war, gingen die letzten zwei MP nach Leipzig und somit verloren die SSV Frauen ihr Heimspiel mit 3:5 MP.