Donnerstag, 15. November 2018

SV Leipzig 1910 II  -  SSV 1952 Torgau I (Herren)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

1.Bezirksliga Herren

SV Leipzig 1910 II  -  SSV 1952 Torgau I     (3385)     6     -     2     (3196)

Am siebenten Spieltag reiste die SSV Mannschaft zum SV Leipzig 1910 II. In der Fremde wollte man die  beim letzten Heimspiel so unglücklich verlorenen Punkte gegen Post Leipzig holen. Doch der Gegner machte da den Torgauern einen Strich durch die Aufgabe. Mit Verstärkung aus der 1 Mannschaft vom SV Leipzig 1910, welche in der 1 Verbandsliga Sachsen spielt, hatte Leipzig seine Heimstärke noch untermauert. Den Anfang beim SSV machten Max Kolbe und Mario Holike. Sie spielten gegen Andreas Funke und Torsten Räßler.  Max machte ein gutes Spiel, gewann alle Bahnen mit 532 Holz zu 509 Holz für Funke und holte den MP. Mario kam an diesem Tag mit den Tücken der Bahn nicht zu recht. Er konnte nur die zweite Bahn gewinnen. Dies nutzte Räßler aus, welcher auf 548 zu 498 Holz für Holike kam. Somit ging der MP nach Leipzig und es stand 1:1 nach dem ersten Durchgang, wobei der Gastgeber aber mit  27 Holz führte. Im zweiten Durchgang waren Christian Olejnik und Michael Scheibner an der Reihe. Sie spielten gegen Oliver Herrfuhrt (1 Mannschaft) und Bernd Stelzner. Christian versuchte gegen einen sehr stark aufspielenden Herrfuhrt dagegen zu halten, was ihn insbesondere auf der ersten Bahn gelang. Herrfuhrt konnte aber alle Bahnen gewinnen und mit sehr guten 626 Holz zu 546 Holz für Christian den MP für Leipzig holen. Michael hatte die ähnlichen Probleme wie Mario an diesem Tag. Er konnte nur die erste Bahn gewinnen. Dabei kam er auf 489 Holz zu 549 Holz für Stelzner. Somit ging auch dieser MP nach Leipzig. Damit lag der Gastgeber vor dem letzten Durchgang mit 3:1 MP in Führung und  auch bei der Gesamtkegelzahl lag der Gastgeber mit 167 Holt vorne. Das Schlußpaar des SSV Uwe Langbein und Tobias Hanke versuchte alles, um die drohende Niederlage doch noch abzuwenden. Dabei spielten sie gegen Andreas Herrmann und Marcel Klammer. Uwe konnte in seinem Spiel gegen Herrmann zwei Bahnen gewinnen. Doch am Ende ging der MP nach Leipzig, da Uwe trotz seiner guten 580 Holz das Nachsehen gegen Herrmann hatte, welcher auf sehr gute 609 Holz kam. Tobias gewann auch zwei Bahnen gegen seinen Gegner. Da er aber auf 551 Holz kam und sein Gegner auf 544 Holz, ging der MP an die Torgauer. Die beiden letzten MP holten sich auch die Leipziger, da sie in der Gesamtkegelzahl von 3385 zu 3196 für Torgau führten. So gewann Leipzig mit 6:2 MP ihr Heimspiel. Nun gilt es für die SSV Mannschaft am kommenden Wochenende beim Heimspiel gegen Brandis die notwendigen Punkte zu holen.