Montag, 17. Juni 2019

LSG Löbnitz I - SSV 1952 Torgau I  (Herren)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
1.Bezirksliga Herren

LSG Löbnitz I     -     SSV 1952 Torgau I     (2954)     5     -     3     (2898)

Bei der LSG Löbnitz mussten die SSVer zum letzten Punktspiel des Jahres 2018 antreten. Es handeltte sich um das zweite Rückrundenspiel in der Saison. Dier Löbnitzer konnten das Hinspiel in Torgau für sich siegreich mit 5:3 MP gewinnen. Demzufolge wollten die Torgau auf der schwer zu bespielenden Auswärtsbahn den Spieß amdrehen, um die Punkte mit nach Torgau zu nehmen. Doch schon das Starterpaar der Torgauer Max Kolbe und Christian Olejnik hatten mit den Tüken der Bahn zu kämpfen. Max spielte gegen den Besten von Löbnitz konnte dabei nur die dritte Bahn unentschieden spielen, wobei er auf den ersten beiden Bahnen er das Pech hatte, dass die Satzpunkte einmal auf der vorletzten Kugel und auf der dritt letzten Kugel vergeben wurden. Max kam auf ein Endergebnis von 493 Holz zu 521 Holz für seinen Gegenüber. Dies bedeutete MP für Löbnitz. Chrstian verlor die erste Bahn recht deutlich. Die drei folgenden bahnen konnte er für sich entscheiden und den MP für Torgau holen, obwohl sein Ergebnis 484 Holz zu 489 Holz für seinen Gegner lautete. Dami stand es nach dem ersten Durchgang 1:1 nach MP, die Gastgeber lagen aber mit 33 Holz in Führung. Im zweiten Durchgang spielten für Torgau Michaekl Scheibner und Uwe Langbein. Michael fing bei seinem Spiel gut an. Er konnte die ersten beiden Bahnen gewinnen und 2 Satzpunkte holen. Doch auf der dritten Bahn verlor er seinen Spielfaden und gab diese ab. Nun musste die letzte Bahn entscheiden, wär nun den MP bekommt. Leider hatte Michael das Pech, dass die Vollen mit 10 Holz Rückstand  an den Gastgeber gingen. Beide Spieler räumten gleichwertig ab, so dass die letzte Bahn auch an Löbnitz ging. Da der Löbnitzer auf 493 Holz kam und Michael auf 468 Holz, ging der MP an den Gastgeber. Uwe machte ein gutes Spiel, gewann die ersten drei Bahnen mit insgesamt 494 Holz, wurde damit Bester Torgauer und holte den MP. Sein Gegenüber kam auf 481 Holz. Nun stand es vor dem letzten Durchgang 2:2 nach MP, aber der Gastgeber lag weiterhin mit 56 Holz in Führung. Das Schlusspaar des SSV Mario Holike und Tobias Hanke versuchte alles, um nicht nur die MP zu holen, sondern auch die fehlenden Holzzahlen einzuspielen. Dabei hatte Mario auf den ersten beiden Bahnen kein Glück im Spiel. Diese must er an seinen Kontrahenten abgeben. Auf den zwei folgenden Bahnen lief es besser. Diese konnte Mario gewinnen und mit 475 Holz zu 466 Holz den MP holen. Jedoch konnte Mario nur 9 Holz in der Gesamtkegelzahl aufholen. Tobias begann verheißungsvoll sein Spiel. Er gewann die erste Bahn. Doch die zweite und dritte Bahn ging an seinen Kontrahenten. Die letzte Bahn entschied zwar Tobias mit einem Holz Plus für sich, doch der MP ging an Löbnitz, da Tobias auf 484 Holz und sein Gegner auf 504 Holz kam. Somit stand es zwar jetzt 3:3 nach MP, da aber die Löbnitzer auf insgesamt 2954 Holz zu 2898 Holz für Torgau kamen, gingen die zwei letzten MP auch ach Löbnitz und die Torgauer mussten die bittere Pille schlucken und mit einer 5:3 Auswärtsniederlage die Heimreise antreten.