Montag, 19. August 2019

SK 1990 Markranstädt II  -  SSV 1852 Torgau I  (Herren)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

1. Bezirksliga Herren

SK 1990 Markranstädt II  -  SSV 1852 Torgau I      (3399)      2      -      6      (3504)

Nachdem der Auftakt im neuen Jahr für die SSV Kegler mit einer Heimniederlage begann, wollte man es im darauffolgenden Auswärtsspiel  unbedingt besser machen. Der Gegner war allerdings  der amtierende Tabellenführer SK 190 Markranstädt II. Trotzdem ging die SSV Mannschaft hoch konzentriert an das Spiel heran. Schon im ersten Paar, welches durch Max Kolbe und Ralf Marks besetzt war, merkte man, dass an diesem Tag vielleicht die heimstarken Markranstädter zu verwunden sind. Max machte ein überragendes Spiel. Er konnte seinen Kontrahenten, welcher auf 538 Holz kam,  alle Bahnen abnehmen und mit sehr guten 612 Holz den MP für Torgau holen. Ralf dagegen hatte so seine liebe Mühe mit seinem Gegner und seinem Spiel.  Zu viele Fehlwürfe im Abräumspiel ließen ein besseres Ergebnis von 497 Holz nicht zu. Sein Gegner gewann demzufolge alle Bahnen und wurde mit 604 Holz Bester Markranstädter an diesem Tag. Somit stand es nach dem ersten Durchgang 1:1 nach MP, wobei aber der Gastgeber in der Gesamtholzzahl mit 33 Kegel in Führung war. Das Mittelpaar der Gäste war an diesem Tag mit Christian Olejnik und Uwe Langbein besetzt. Christian begann die ersten beiden Bahnen furios mit 311 Holz. Die dritte Bahn gab er zwar ab, aber auf der vierten Bahn spielte er wieder eine herausragende Kugel, gewann diese mit 174 Holz und konnte mit der persönlichen Bestleistung von  insgesamt 624 Holz zu 538 Holz für seinen Gegner, den MP für den SSV holen. Uwe spielte auch eine sehr starke erste Bahn. Danach zog sein Gegenüber an und Uwe verlor die beiden folgenden Bahnen. Auf der letzten Bahn  konnte Uwe diese mit 3 Holz Plus gewinnen. Sein Endergebnis von 559 reichte aber nicht zum MP aus, da sein Gegner auf 589 Holz kam und den MP für Markranstädt sicherte. Vor dem letzten Durchgang stand es jetzt 2:2 nach MP, aber die Torgauer führten nun in der Gesamtholzzahl mit 23 Holz Plus. Im letzten Durchgang musste die Spielentscheidung fallen. Für den SSV gingen da Tobias Hanke und Kapitän Mario Holike in die Bahnen. Tobias fing wie Christian überragend auf den ersten beiden Bahnen an. Er gewann diese mit insgesamt 335 Holz. Die dritte Bahn gab zwar Tobias ab, aber auf der letzten Bahn konnte er sich nochmal steigern, diese gewinnen und mit ebenfalls persönlicher Bestleistung von 624 Holz zu 544 Holz für seinen Gegner, den MP für sein Team holen. Mario musste sich auf der ersten gespielten Bahn mit 7 Holz geschlagen geben. Die drei folgenden Bahnen konnte aber Mario für sich entscheiden und somit seinen Gegner im Schach halten. Marios Endergebnis betrug 588 Holz zu 586 Holz für seinen Kontrahenten, was bedeutete, dass der  MP auch nach Torgau ging.   
Somit stand es nun 4:2 nach MP für Torgau. Da die Torgauer an diesem Tag mit insgesamt erspielten 3504 Holz zu 3399 Holz für Markranstädt auch hier die Nase vorn hatten, gingen die beiden letzten MP auch nach Torgau und der erhoffte aber nicht erwartete Auswärtssieg mit 6:2 MP war perfekt. Die 3504 Holz bedeuteten zugleich Mannschaftsbestleistung des SSV Teams. Mit diesem Sieg konnten die Torgauer die rote Laterne in der Tabelle abgeben. Nun gilt es diese Form zu konservieren und im nächsten Heimspiel gegen SV Eintracht Sprotta II am 02.02.2019 auf die Torgauer Heimbahn zu bringen.


Ergebnisse:

Sprotta II  -  Taucha  II       3 : 5
Post Leipzig  -  Brandis      3 : 5
Markranstädt II  -  SSV Torgau      2 : 6
Leipzig 1910 II  -  Chemie Leipzig       8 : 0
Rochlitz  -  Löbnis       6 : 2

Tabelle:

  1. SK 1910 Markranstädt II      17 : 09       65 MP
  2. Post SV Leipzig      17 : 09      59
  3. KSV Blau Gelb Taucha II      16 : 10      60,5
  4. LSG Löbnitz      16 : 10      58,5
  5. SV Leipzig 1910 II      13 : 13      54
  6. BSC Motor Rochlitz      13 : 13      49
  7. TSV Rot Weiß Brandis      12 : 14      46,5
  8. SSV 1952 Torgau      09 : 17      46
  9. BSG Chemie Leipzig      09 : 17      39,5
  10. SV Eintracht Sprotta II      08 : 18      42