Freitag, 22. März 2019

SSV 1952 Torgau I - Nerchauer SV 90

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

1. Bezirksliga Frauen

SSV 1952 Torgau I      -      Nerchauer SV 90 I(3241)      6      -      2      (3042)

Nach dem tollen Auswärtserfolg beim Tabellenzweiten Post Leipzig, letzte Woche, wollten die SSV Frauen den Schwung mit ins anstehende Heimspiel gegen den Nerchauer SV mitnehmen. Durch eine sehr gute Gesamtmannschaftsleistung wurde nicht nur das Vorhaben in die Tat umgesetzt, nein die SSV Damen setzten mit einen neuen Mannschaftsbahnrekord von 3241 Holz noch die Krone für das Spiel auf. Schon im ersten Durchgang konnte man den Siegeswillen bei den Spielerinnen Melanie Zimpel und Antje Greisert erkennen. Melanie konnte mit ihrer persönlichen Bestleistung von sehr guten 560 Holz drei Bahnen gewinnen und den MP holen. Da konnte ihre Gegnerin mit 425 Holz nicht mithalten. Antje machte auch für ihre Verhältnisse ein gutes Spiel. Sie gewann zwar nur eine Bahn, war aber am Ende des Spiels mit ihrem Ergebnis von 498 Holz zufrieden, da auch sie eine persönliche Bestleistung aufstellte. Ihre Gegnerin holte mit 549 Holz den MP für die Gäste, so dass es 1:1 nach dem ersten Durchgang stand. In der Gesamtkegelzahl lagen aber die Torgauer Frauen mit 84 Holz in Führung. Das Mittelpaar der Torgauerinnen Kerstin Lade und Kathrin Förster wollte nun auch an die guten Leistungen ihrer Mannschaftskameradinnen vom Starterpaar anknüpfen. Die erste Bahn musste Kerstin noch abgeben. Auf der zweiten spielte sie unentschieden, ehe sie die dritte und vierte Bahn für sich entschied und mit guten 550 Holz zu 530 Holz für den Gegner, den MP holte. Kathrin konnte zwar die erste und die letzte Bahn siegreich gestalten, doch ihre 476 Holz reichten leider nicht zum MP, da ihre Kontrahentin auf 493 Holz kam und der MP somit nach Nerchau ging. Mit einem 2:2 nach MP nahm das Schlusspaar des SSV Diana Lange und Beatrice Jittler ihren Wettkampf auf. Einen Vorteil hatte Torgau, sie führten in der Gesamtkegelzahl mit 87 Holz. Diana, welche seit Wochen in bestechender Form ist, ließ auch diesmal ihrer Gegnerin keine Chance. Sie gewann alle Bahnen mit einem sehr guten Ergebnis von 593 Holz, zu 505 Holz für ihre Gegenspielerinn und holte somit den MP. Beatrice fing gut an. Sie gewann die ersten beiden Bahnen und spielte auf der dritten unentschieden. Damit war schon entschieden, dass der MP nach Torgau ging, obwohl sie die letzte Bahn verlor. Ihre 564 Holz als persönliche Bestleistung konnten sich aber sehen lassen. Die Gegenspielrinn von Nerchau lies 540 Holz ins Protokoll eintragen. Die beiden letzten MP gingen aufgrund von 199 Plus in der Gesamtkegelzahl für den Gastgeber auch auf dessen Konto und somit stand der Heimsieg mit 6:2 MP fest.

Ergebnisse:

SSV Torgau  -  Nerchau      6 : 2
Deutzen  -  Eilenburg      3 : 5
Leipzig 1910  -  Post Leipzig      6 : 2
USC Leipzig  -  Brandis      2 : 6

Tabelle:

  1. TSV Rot Weiß Brandis      20 : 04      66 MP
  2. Post SV Leipzig       18 : 06      57
  3. SV Leipzig 1910      15 : 09       55
  4. SSV 1952 Torgau      12 : 12      49
  5. KV Eilenburg      10 : 14      44,5
  6. SV Blau Weiß Deutzen      09 : 15      49
  7. Nerchauer SV 90      08 : 16      41,5
  8. USC Leipzig      4 : 20      22
Bild oben: Melanie Zimpel beim Heimspiel mit persönlicher Bestleistung von 560 Kegel (Quelle: Torgauer Zeitung)