Freitag, 22. März 2019

Kreiseinzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am vergangenen Wochenende fanden die Endläufe zu den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren in der Kegelsportstätte „Sanssouci“ in Torgau statt.

Vom Heimmischen SSV 1952 Torgau hatten sich für die Endläufe, bei den Seniorinnen A Kerstin Lade, bei den Seniorinnen B Beate Schütze, bei den Seniorinnen C Elisabeth Michler für den Endlauf qualifiziert. Aber auch bei den männlichen Senioren konnten sich einige für den Endlauf qualifizieren. So gingen bei den Senioren A Titelverteidiger Mario Holike, Ralf Marks und Uwe Langbein, bei den Senioren B Peter Reichard und Bernd Michler und bei den Senioren C Walter Haase an den Start.

Kerstin Lade welche nach dem Vorlauf mit 494 Holz auf Platz drei lag,  konnte den Heimvorteil bei den Seniorinnen A nicht nutzen. Sie erspielte 476 Holz und belegte am Ende den 4. Platz. Beate Schütze lag nach dem Vorlauf mit 482 Holz auf Platz 3. Sie spielte im Endlauf 495 Holz und konnte damit bei den Seniorinnen B die Silbermedaille gewinnen. Die Seniorinnen C Keglerin Elisabeth Michler, welche im Vorlauf mit guten 507 Holz auf Platz 1 lag, überzeugte auch im Endlauf mit erspielten 502 Holz und konnte somit Kreismeisterin werden.

Bei den Senioren A lieferten sich Mario Holike, Vorlauf 545 Holz, und der Delitzscher Kegelsportler Rüdiger Henze, Vorlauf 561 Holz, einen spannenden Kampf. Henze konnte mit 545 Holz am Ende seine 17 Holz Vorsprung aus dem Vorlauf gegenüber Holike, welcher auf 547 Holz kam, ins Ziel retten. Damit belegte Mario den zweiten Platz. Uwe Langbein, Vorlauf 525 Holz, spielte gute 559 und konnte sich somit vom Platz 5 noch auf den dritten Platz vorkämpfen und die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Ralf, welcher nach dem Vorlauf mit 517 Holz, Platz 7 belegte, erwischte mit 486 Holz einen gebrauchten Tag und belegte am Ende Platz 11.

Noch spannender als bei den Senioren A war der Endlauf der Senioren B. Peter Reichard lag nach dem Vorlauf (537 Holz)  auf Platz 2. Er spielte zwar im Endlauf das zweitbeste Ergebnis von 531 Holz und zog somit mit dem führenden nach dem Vorlauf (540 Holz) Michael Geidel  vom SV Eintracht Sprotta, welcher im Endlauf auf 528 Holz kam, in der Gesamtholzzahl gleich. Da aber Sportfreund Geidel im Abräumspiel beim Endlauf 12 Holz besser war, wurde dieser Kreismeister und Peter Reichard wurde Zweiter. Bernd Michler, Vorlauf 496 Holz,  erreichte im Endlauf 506 Holz und belegte am Ende den 7. Platz.

Der bei den Senioren C, nach dem Vorlauf,  führende Walter Hasse (506 Holz) verletzte sich im Endlauf und musste sein Spiel aufgeben. 

Somit sind Beate Schütze Ü60 w, Elisabeth Michler Ü70 w, Mario Holike Ü50 m und Peter Reichard Ü60 m bei den Vorläufen zu den Bezirkseinzelmeisterschaften  startberechtigt.


Bild oben: Siegerehrung Senioren B - rechts Perer Reichard, links Volkmar Besser KSV Zufa Delitzsch, Mitte Michael Geidel SV Eintracht Sprotta

20190223 kegeln 02
Siegerehrung Seniorinnen B: rechts Beate Schütze, links Dorit Weber, Radefelder SV, Mitte Hildrud Zeun SV Zwochen

20190223 kegeln 03
Siegerehrung Senioren A: rechts Mario Holike, links Uwe Langbein, Mitte Rüdiger Henze KSV Zufa Delitzsch

20190223 kegeln 04
Siegerehrung Seniorinnen C: liunks Elisabeth Michler, Annedore Ludwig, Post SV Telekom Oschatz