Freitag, 13. Dezember 2019

SSV 1952 Torgau I  -  SV Fortuna Leipzig 02 I (Herren)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

1. Bezirksliga Herren

SSV 1952 Torgau I   -   SV Fortuna Leipzig 02 I   3352   5   -   3    3342

Die Torgauer, derzeit Tabellenvierter, hatten den Tabellenführer SV Fortuna Leipzig 02 zu Gast. Beide Mannschaften trennen in der Tabelle nur die bessere Mannschaftspunktzahl für die Gäste. Demzufolge war ein spannendes Spiel zu erwarten. Im Starterpaar des Gastgebers spielten Max Kolbe und Daniel Roo aus der zweiten Mannschaft. Er sprang ein für den erkrankten Christian Olejnik. Sie spielten gegen Andy Richter und Phillip Himmel. Max spielte die erste Bahn unentschieden und gewann die zweite Bahn mit einem super Ergebnis. Doch dann musste Max seinen Gegenspieler zeihen lassen. Dieser gewann Bahn 3 und 4 und holte mit 587 Holz zu 557 Holz für Max den MP für Leipzig. Daniel machte an diesem  Tag ein riesen Spiel. Er gewann die ersten drei Bahnen, wobei er die dritte Bahn mit sehr guten 171 Holz spielte. Die letzte Bahn ging zwar an seinen Kontrahenten, welcher auf  566 Holz kam, aber das Ergebnis von Daniel betrug am Ende hervorragende 604 Holz, was zugleich neuer U18 Einzelbahnrekord bedeutete. Natürlich ging dieser MP nach Torgau und es stand nach dem ersten Durchgang 1:1, Torgau hatte 8 Holz Plus Vorsprung in der Gesamtkegelzahl. Im Mittelpaar vom SSV gingen Uwe Langbein und Tobias Hanke in die Bahnen. Sie spielten gegen Ronald Apfeld und Andreas Dittmar. Uwe begann die ersten beiden Bahnen recht ordentlich und konnte diese auch gewinnen. Auf der dritten Bah hatte er das Glück, dass sein Gegenüber auch nicht viel spielte, so dass er die Bahn ebenfalls gewinnen konnte. Die letzte Bahn musste Uwe zwar abgeben, aber der MP war schon auf der Torgauer Seite. Uwe kam auf insgesamt 515 Holz und sein Gegner auf 517 Holz. Tobias hatte wie Daniel einen super Tag erwischt. Er spielte hoch konzentriert seine Bahnen, gewann alle und lies mit hervorragenden 616 Holz (persönliche Bestleistung) seinen Kontrahenten mit 540 Holz keine Chance. Demzufolge ging auch dieser MP nach Torgau. Mit einem 3:1 und 82 Holz Vorsprung in der Gesamtkegelzahl ging das Schusspaar des Gastgebers Michael Scheibner und Mario Holike in die Bahnen. Sie traten gegen Phillip Krüger und Sven Röthke an. Michael verlor die erste Bahn, gewann die zweite, musste sich aber auf der dritten und vierten Bahn geschlagen geben. Damit ging der MP nach Leipzig und die Gäste konnten auch in der Gesamtkegelzahl aufholen, da Michael sein Ergebnis nur 513 Holz betrug und das von Krüger 570 Holz. Mario kam nicht wie sonst gewohnt in sein Spiel. Er verlor die ersten drei Bahnen, konnte aber die letzte Bahn gewinnen. Mario kam dabei auf mäßige 547 holz und sein Gegner auf 562 Holz. Am Ende blieben 10 Holz Plus in der Gesamtkegelzahl für den SSV übrig, was aber bedeutete, dass die letzten zwei MP nach Torgau gingen und somit der erhoffte Heimsieg mit 5:3 MP perfekt war.

Ergebnisse:

Brandis  -  Waldheim                             5 : 3
SSV Torgau  -  Fortuna Leipzig             5 : 3
Löbnitz  -  Chemie Leipzig                    7 : 1
Rochlitz  -  Paunsdorf                            3 : 5
Taucha II  -  Leipzig 1910 II                   6 : 2

Tabelle:

  1. KSV Blau Gelb Taucha II 10 : 4                 36 MP
  2. Paunsdorfer SV 1991 10 : 4                 35
  3. SSV 1952 Torgau 10 : 4                 32
  4. LSG Löbnitz 10 . 4                 30
  5. SV Fortuna Leipzig 02 8  :  6                 34
  6. SV Leipzig 1910 II 6  :  8                 24
  7. SV Leipzig 1910 II 6  :  8                 24
  8. TSV Rot Weiß Brandis 6  :  8                 22
  9. SKV 2001 Waldheim 4  :  10               25
  10. BSG Chemie Leipzig 4  :  10               21
  11. BSC Motor Rochlitz 2  .  12               21