Samstag, 31. Oktober 2020

SV Eintracht Sprotta II  -  SSV 1952 Torgau I (Herren)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

SV Eintracht Sprotta II  -  SSV 1952 Torgau I     (3083)     1     -     7     (3286)

Das dritte Spiel in der Saison war für die SSV Mannschaft ein Auswärtsspiel auf der Eilenburger Kegelbahn, wo der SV Eintracht Sprotta II seine Heimspiele absolviert. Nachdem die Torgauer die ersten beide Spiele gewinnen konnten, wollte man auch versuchen auswärts zu punkten, da die Bahn in Eilenburg für die Gäste bestens bekannt ist. Durch eine sehr gute, geschlossene Mannschaftsleistung, konnte man das Vorhanden auch in die Tat umsetzten, obwohl zwei Stammspieler, Christian Olejnik (Arbeitsbereitschaft) und Ralf Marks (Krank) fehlten. Im ersten Paar des SSV spielten Tobias Hanke und von der 1 Senioren Peter Reichard gegen Michael Geidel und Christian Reimer (von der 1 Sprottaer Herrenmannschaft). Tobias machte von der ersten Kugel an ein hoch konzentriertes, sehr gutes Spiel.  Dabei ließ er seinem Gegner kaum eine Chance um ranzukommen, gewann alle Bahnen und holte mit 596 Holz zu 502 Holz für Geidel des ersten MP für Torgau. Peter konnte die ersten beiden Bahnen gewinnen. Auf der dritten Bahn, nach 71 Wurf, verletzte sich Peter und musste gegen Daniel Roo ausgewechselt werden. Daniel verlor zwar die dritte und vierte Bahn, doch das Ergebnis von 504 Holz (Reichard/Roo) reichte für den zweiten MP der Torgauer, da Reimer auf nur 495 Holz kam. Mit einer Führung von 2:0 MP und 103 Holz in der Gesamtkegelzahl nahm das Mittelpaar des SSV Max Kolbe und Uwe Langbein ihren Wettkampf auf. Ihre Gegner waren Tom Fischer und Karl Horn. Max hatte zwar auf der ersten Bahn gute Volle, doch die Abräumer liefen nicht so wie gewünscht, so dass er die Bahn abgeben musste. Auf den folgenden drei Bahnen hatte Max seinen Gegner dann im Griff, gewann diese und holte mit guten 550 Holz zu 547 Holz den dritten MP. Uwe begann stark und gewann die ersten beiden Bahnen. Auf der dritten Bahn lief es nicht so gut, diese musste er abgeben. Doch auf der letzten Bahn konnte sich Uwe nochmal steigern, diese gewinnen und mit 536 Holz zu 509 Holz für Horn den vierten MP für Torgau erspielen. Damit stand es vor dem letzten Durchgang 4:0 nach MP für Torgau und in der Gesamtkegelzahl lag man auch mit 130 Holz  in Führung. Trotz der klaren Führung gab es für das Schlusspaar des SSV Mario Holike und Michael Scheibner gegen Marcel Böhme und Marian Geidel keinen Grund eine ruhige Kugel zu schieben. Mario machte von Anfang an ein überzeugendes Spiel. Wie bei Tobias ließ er seinem Gegner keine Chance einen Satzpunkt zu holen. Mit sehr guten 599 Holz zu 503 Holz für Böhme holte Mario den 5 MP für sein Team. Mit diesem Ergebnis wurde er Tagesbester. Michael hatte keinen guten Tag erwischt. Trotz großer Bemühungen wollte an diesem Tag nicht viel gelingen. Er musste alle Bahnen mit 501 Holz zu 527 Holz für Geidel an seinen Gegner abgeben, welcher dann auch den MP bekam.  

Trotzdem holte die SSV -Mannschaft mit insgesamt 3286 Holz zu 3083 Holz die letzten zwei MP auf ihr Konto und gewann somit das Auswärtsspiel mit 7:1 MP.

Damit kommt es am kommenden Samstag, 10.10.2020 in Torgau, am vierten Spieltag, zum Duell Erster gegen Zweiter.

Ergebnisse:
Trebsen  -  Leipzig 1910               7 : 1
Sprotta II  -  SSV Torgau               1 : 7
Löbnitz  -  Geringswalde              6 : 2

Tabelle:

  1. SSV 1952 Torgau I     6 : 0     18 MP
  2. KSV Rotation Trebsen     4 : 2     18
  3. LSG Löbnitz     4 : 2     14
  4. SV Leipzig 1910 II     2 : 4     9
  5. SV Eintracht Sprotta II     2 : 4     7
  6. LWV Geringswalde     0 : 6     6

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.