Mittwoch, 01. Dezember 2021

SSV 1952 Torgau I - Hohnstädter SV II (Damen)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

SSV 1952 Torgau I  -  Hohnstädter SV II     (3074)     3     -     5     (3162)

Die Torgauer Frauen hatten am ersten Spieltag Heimrecht gegen die zweite Vertretung vom Hohnstädter SV. Nach der langen Coronapause war man gespannt, wie die einzelnen Spielerinnen in Form sind.

Den Anfang bei Torgau machten Lisa-Marie Langrock und Maria Meißner gegen Jasmin Reiche und Pia Krügel. Lisa-Marie spielte von der ersten Kugel an sehr konzentriert auf und lies ihre Gegnerin (497 Kegel) keine Chance. Sie gewann alle Bahnen und stellte mit sehr guten 574 Kegel einen neuen Juniorinnenbahnrekord auf. Somit war der erste MP auf Torgauer Seite. Was für Lisas Gegnerin galt, galt für Maria Meißners Gegnerin.  Auch sie hatte gegen eine gut ausspielemde Pia Krüger keine Chance. Maria wurde nach 60 Kugeln gegen Julia Chichalla ausgewechselt. Die Kombination Meißner / Chichalla kam auf 448 Kegel, gegenüber Krüger auf 562 Kegel, womit der MP nach Hohnstädt ging. Mit einem Zwischenstand von 1:1 nach MP und 37 Plus für Hohnstädt in der Gesamtkegelzahl gingen das Mittelpaar der SSV Frauen Annika Günther und Beatrice Jittler gegen Inka Bauch und Maxi Heimpold in die Bahnen. Annika hatte einen schweren Stand gegen eine sehr gut aufspielende Gegnerin. Sie verlor alle Bahnen bei insgesamt 483 Kegel zu 590 Kegel für Bauch. Diese 590 Kegel bedeuteten zugleich Bahnrekord für Seniorinnen A. und MP für Hohnstädt. Beatrice verlor die erste Bahn, konnte aber alle weiteren Bahnen gewinnen und mit 500 Kegel zu 476 Kegel für Heimpold den MP für Torgau erspielen. Damit stand es zwar vor dem letzten Durchgang 2:2 nach MP, aber Hohnstädt führte in der Gesamtkegelzahl mit 120 Kegel. Im Schlusspaar des Gastgebers waren Diana Lange und Jessica Günther gegen Antje Dinger und Anke Werner an der Reihe. Diana spielte sehr gut auf und konnte alle Bahnen gegen Dinger mit 575 Kegel zu 480 Kegel gewinnen und den MP holen. Dabei nahm sie ihrer Gegnerin noch 95 Kegel ab. Leider konnte Jessica gegen ihre Gegnerin nichts ausrichten. Sie verlor bei 494 Kegel alle Bahnen und musste den MP an Werner abgeben, welche auf 557 Kegel kam. Da die Gäste auch in der Gesamtkegelzahl von 3262 zu 3074 für Torgau führten, gingen die zwei letzten MP auch auf das Konto der Gäste, welche mit 5:3 in Torgau gewannen.

Ergebnisse:

Nerchau  -  Markranstädt     7 : 1
SSV Torgau  -  Hohnstädter SV     3 : 5
Spielfrei : SV Leipzig 1910

Tabelle:

  1. Nerchauer SV 90     2 : 0     7 MP
  2. Hohnstädter SV II     2 : 0     5
  3. SV Leipzig 1910     0 : 0     0
  4. SSV 1952 Torgau     0 : 2     3
  5. SK 1990 Markranstädt     2 : 2     1