Kegeln: SSV 1952 Torgau  -  KV Eilenburg

1. Bezirksliga Senioren

SSV 1952 Torgau  -  KV Eilenburg     (3142)     2     -     6     (3174)

Die SSV-Senioren hatten in der 1. Bezirksliga Leipzig ein Nachholspiel auf heimischer Kegelbahn, vom 3. Spieltag, am vergangenen Samstag zu absolvieren. Die Vorgabe für dieses Heimspiel war klar, die Punkte in Torgau zu belassen und den Negativtrend ( noch Null Punkte in der Tabelle) endlich ein Ende zu setzen. Das Fehlen vom bisherigen gut in die Saison gestarteten Stammspieler Lars Günther  wollte die Mannschaft kompensieren.

Doch am Ende standen die Torgauer wieder mit leeren Händen da.

Im ersten Durchgang wurden als Starterpaar für den Gastgeber Peter Reichard und Wilfried Hantke gegen Andreas Richter und Christian Münkwitz nominiert. Peter machte vom ersten Wurf an ein sehr konzentriertes Spiel, gewann dabei 3 Bahnen und  holte mit sehr guten 600 Kegel (einem Kegel unter Bahnrekord) zu guten 573 Kegel für Richter  den MP für Torgau. Die 600 Kegel waren zugleich Tagesbestwert. Im Gegensatz dazu konnte Wilfried keine Bahn gewinnen und musste mit 494 Kegel zu 529 Kegel für Münkwitz diesen MP den Gästen überlassen. Somit stand es 1 : 1 nach MP , Eilenburg führte aber in der Gesamtkegelzahl mit 8 Kegel. Im zweiten Durchgang waren für den SSV Walter Haase und Torsten Spinn an der Reihe, gegen Ralf Petzold und Volker Sieger. Walter konnte bei seinem Ergebnis von 503 Kegel zu 454 Kegel für Petzold alle Bahnen gewinnen und den zweiten MP erspielen. Torsten gewann bei seinem Spiel nur die zweite Bahn. Die dritte Bahn verlor er knapp mit 2 Holz. Er spielte zwar 531 Kegel genau wie sein Gegenüber, der MP ging aber nach Eilenburg.

Vor dem letzten Durchgang stand es nun 2:2 nach MP , jedoch führten die SSV-Senioren  mit 41 Kegel in der Gesamtkegelzahl. Im letzten Durchgang gingen für den SSV Peter Steinberger und Kurt Günther gegen Peter Spott und Peter Vogel in die Bahnen. Peter Steinberger konnte zwar zwei Bahnen gewinnen, da aber sein Kontrahent auf 527 Kegel kam zu 519 Kegel für Steinberger, ging dieser MP an die Gäste. Kurt hatte gegen einen gut aufgelegten Peter Vogel einen schweren Stand. Außer der letzten Bahn gingen alle anderen an Vogel, was bedeutete, dass Kurt mit 495 Kegel zu guten 560 Kegel für Vogel der MP ebenfalls den Eilenburgern überlassen musste. Die Gäste hatten auch aus dem Rückstand von 41 Kegel in der Gesamtkegelzahl einen Vorsprung von 32 Kegel machen können. Damit gingen die beiden letzten zu vergebenen MP nach Eilenburg. Somit verloren die SSV-Senioren ihr Heimspiel mit 2 : 6 MP.

LogoSSVfull
Gemeinsam - Spiel, Sport & Spaß.
email: info [at] ssv1952torgau.de
integration


Logo SMIVerein neuer Satz